Kontakt
Professionelles Webdesign Header

Professionelles Webdesign ist mehr als nur hübsches Design

Ein bisschen Kreativität und Farbe genügt, um eine Website zu gestalten? Weit gefehlt! Professionelles Webdesign ist weitaus komplexer, als man denken mag und erfordert Know-how auf vielen Marketingebenen. Wir zeigen dir, auf was es beim Webdesign ankommt und geben handfeste Tipps für einen rundum gelungenen Webauftritt.

Was zeichnet professionelles Webdesign aus?

Modernes Webdesign für Unternehmen übernimmt die Aufgabe, das Image deines Unternehmens in Bild und Schrift zielgruppengerecht und auf den Punkt auszudrücken. Stimmige Farben, Schriften und weitere Elemente werden zu einem individuellen Gesamtbild umgesetzt. Das Design fasziniert, fesselt, überzeugt – auch mit klaren Linien.

Professionelle Webdesigner sind heutzutage erfahrene Marketingstrategen, die sich rundum mit dem auskennen, was sich im Hintergrund einer Website abspielt. Dazu gehört sowohl technisches als auch medienpsychologisches Wissen. Professionelles Webdesign schafft es durch das Zusammenspiel an Kreativität und technischem Know-how dem Nutzer ein einzigartiges Besuchserlebnis zu schaffen. Das Ziel ist, hervorragende Designs zu kreieren, die dir nachhaltig mehr Klicks, Besucher und Umsatz generieren.

Warum ist professionelles Webdesign so wichtig?

Einen professionellen Webdesigner zu engagieren, mag für viele zunächst überzogen erscheinen. Doch in Wirklichkeit kann schon das Design einer Website heutzutage über den Erfolg der Misserfolg einer Marke entscheiden. Hier sind einige der wichtigsten Gründe:

Der erste Eindruck

Glaubst du an Liebe auf den ersten Blick? Nun ja, zumindest ist es bei Websites so ähnlich. Eine Anzeigenschaltung mag Aufmerksamkeit erregen, doch nur wenige Sekunden entscheiden darüber, ob ein Interessent auch wirklich auf der Seite bleibt oder nicht. Umso wohler sich der Nutzer auf deiner Seite fühlt, umso eher wird er zurückkommen und dich weiterempfehlen.

Individualität

Es gibt mittlerweile unzählige Baukastensysteme auf dem Markt, mit denen sich eine Website mit nur wenigen Klicks und ohne große Vorkenntnisse bauen lässt. Für eine private Website mag das eine tolle Option sein, denn oftmals kostet der Spaß noch nicht einmal etwas. Doch eine Unternehmenswebsite mit einem vorgefertigten Design zu bauen, das bereits von mehreren tausend anderen gleichermaßen verwendet wird?

Wir drücken es mal so aus: Die Website spiegelt dein Unternehmen wider. Je professioneller sie also wirkt, umso mehr Vertrauen haben potenzielle Kunden auch auf das Können deines Betriebs.

Benutzerfreundlichkeit

Eine Website muss mehr als nur hübsch aussehen. Wenn der Kunde prinzipiell Interesse hat, sich aber auf der Seite nicht zurechtfindet, verschwindet er ruckzuck zur Konkurrenz. Professionelles Webdesign sorgt dafür, dass der User schnell alle Informationen findet, die er sucht. Damit erhöht sich die Verweildauer auf der Website und die Chance, dass aus Besuchern Kunden werden, gleichermaßen.

SEO

Damit eine Website von der jeweiligen Zielgruppe überhaupt gefunden werden kann, ist eine Suchmaschinenoptimierung (SEO = Search Engine Optimization) das Muss schlechthin. Studien beweisen immer wieder, dass lediglich die ersten zehn Google Suchergebnisse für Internetnutzer relevant sind. Ein guter Webdesigner kann in Zusammenarbeit mit erfahrenen Textern die Inhalte nicht nur mit aktuellen Suchbegriffen matchen, sondern sie auch technisch so aufbereiten, dass dem großen Ziel der Top Ten nicht mehr viel im Wege steht. Regelmäßige Optimierungen runden den Dienst ab.

Mobile Optimierung

Eine einfache Basic-Website für die Nutzung auf dem Desktop zu erstellen, ist grundsätzlich kein Hexenwerk. Doch die Krux ist: Die meisten Nutzer begeben sich über ihr Smartphone oder ihr Tablet von unterwegs auf die Suche. Professionelles Webdesign deckt diesen Bedarf rundum ab: Alle Websites werden gleichermaßen auf die mobile Nutzung abgestimmt. Das bedeutet, dass nicht nur das Design selbst auf kleinen Smartphones stimmig erscheint, sondern unter anderem auch, dass Anfragen auch von der Ladezeit her schnell verarbeitet werden.

  • Slashes

    In unserem Kick-Off-Workshop haben wir den Startschuss für unsere neue Website gegeben. Unsere Wünsche und Anforderungen wurden in enger Zusammenarbeit mit uns umgesetzt. Die Kommunikation war stets transparent, auf spontane Anfragen wurde asap eingegangen und auch der Livegang verlief reibungslos. Wir sind stolz auf unsere neue Website!


    Dr. Florian Mann  –  CEO
    WERK1

Was gilt es bei professionellem Webdesign zu beachten?

Über die Gestaltung einer Unternehmenswebsite gibt es so einiges zu erzählen. Wir erleben es in unserem Berufsalltag immer wieder, dass die Umsetzung gnadenlos unterschätzt wird. Oftmals mag eine Seite für den Laien auf den ersten Blick optimal aussehen. Doch der kleine Teufel steckt manchmal im Detail und die Frage, warum Website-Traffic ausbleibt, sollte aufhorchen lassen.

Doch Fehler passieren und sind auch nicht schlimm. Sie können mit professioneller Hilfe wieder ausgebügelt werden. Viele Kunden erleben einen regelrechten AHA-Effekt, nachdem unsere professionellen Webdesigner sie nach einer ersten Analyse über mögliche Optimierungen beraten. Lass uns dir folgend 10 Tipps für ein erfolgreiches Webdesign-Projekt an die Hand geben:

  1. Vermeide Flash und Slider. Was vor rund 25 Jahren der Renner war, ist heutzutage tabu. Nutzer schrecken sie ab, da sie primär unprofessionell wirken. Falls du ein erklärungsbedürftiges Produkt vertreibst, kann aber eine Kurz-Animation oder ein Hero-Image mit CTA Sinn machen.
  2. Zu Punkt Eins knüpfen wir gleich an: Ein weiteres No-Go ist automatisches Audio-Play. Die Absprungrate (=Bounce-Rate) ist hier enorm hoch. Wenn du Audio einbauen möchtest, lasse den Nutzer über die Aktivierung selbst entscheiden.
  3. Neben einem guten Match mit dem Corporate Design und gegebenenfalls bereits vorhandenen Logo der Firma sollten in die Farbwahl auch farbpsychologische Aspekte des Marketings einfließen lassen. So gibt es Farben, die unser Gehirn mit bestimmten Gefühlen assoziiert. Blau steht zum Beispiel für Zuverlässigkeit, was sie zur Wahl Nummer Eins für Versicherungen macht.
  4. Wähle deine Schriftart bewusst aus. Sie sollte gut zu lesen sein und für deine Zielgruppe funktionieren. Die Devise lautet: Weniger ist mehr.
  5. Eine schöne Website, aber keine Besucher? In den meisten Fällen wurde die Seite schlichtweg nicht SEO-optimiert. Doch nur so kann sie von Internetnutzern und Google gefunden werden.
  6. Responsives Webdesign ist das Codewort der Stunde. Das Vorgehen beschreibt die Optimierung der Website für die Nutzung auf Mobilgeräten. Seit 2016 ist Mobile First-Indexierung auch für Google ein wichtiges Kriterium.
  7. Eine optimale Navigation der Website ist einer der Kernpunkte professionellen Webdesigns. Benenne Menüpunkte unmissverständlich und achte bei einer umfangreichen Seite auf eine Suchfunktion. Unterhalb oder neben dem Logo ist ein guter Platz für das Hauptmenü, Kategorien und Angebote sind in der Seitenleiste am besten aufgehoben.
  8. Deine Website sollte technisch so optimiert sein, dass sie vor allem eines ist: schnell. Lange Ladezeiten sind ein Knock-Out-Kriterium. Der wichtigste Messpunkt, auch für Google, stellt das FCP (= First Contentful Paint) dar, welches der Zeitpunkt ist, an dem sich die ersten Inhalte sichtbar aufbauen.
  9. Bei der Gestaltung einer Website ist es wichtig, CTA (=Call to Action) einzubauen. Diese übernehmen nicht nur die Funktion, Kunden zum Handeln aufzufordern. Vielmehr gibst du dem Nutzer das Gefühl, dass du für Fragen jederzeit erreichbar bist. Abgesehen davon macht es dich rechtlich sicher und ist ferner ein weiteres Rankingkriterium von Google.

Warum ist Luehrsen // Heinrich der beste Ansprechpartner für professionelles Webdesign?

Professionelles Webdesign ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern übernimmt ferner die Frage, ob der Internetauftritt von deiner Zielgruppe gefunden wird und diese nachhaltig anspricht. Eine Website muss sowohl funktional als auch technisch einwandfrei sein. Diese Kombination kann dir nur ein professioneller Webdesigner bieten.

Wir von Luehrsen Heinrich sind dein Partner in München, wenn es um professionelles Webdesign geht. Wir sind überzeugt, dass großartiges Design nicht mit außergewöhnlichen Effekten entsteht, sondern mit einem Fokus auf den funktionalen Zweck der Seite. Unsere Designs sind klar, unaufdringlich und ehrlich. Nicht zuletzt dient uns eine umfangreiche Analyse deiner bestehenden Seite dazu, bei unserer Kreation zielgerichtet vorzugehen und Fakten in Einklang mit unserer Passion für ästhetisches Design zu bringen. Eine unserer Case Study kannst du hier nachlesen.

Hast du Lust darauf, mit uns zu arbeiten? Dann freuen wir uns, dich kennenzulernen!

Für diese Kunden durften wir schon Designen

Überzeugt? Gemeinsam stemmen wir Ihr nächstes Webdesign-, Website-, oder WordPress-Projekt! Jetzt einfach Kontakt aufnehmen.