Kontakt
Eine Frau hält eine 1 und eine 8 als Ballons. Eine Frau hält eine 1 und eine 8 als Ballons.

WordPress wird 18 Jahre alt!

Endlich volljährig! Jeder Jugendliche scheint der magischen 18 entgegen zu fiebern, um die damit verbundenen Freiheiten zu genießen. In der Software-Welt gilt man mit 18 Jahren jedoch schon als Methusalem. Das gilt natürlich auch für das CMS WordPress, welches heute 18 Jahre alt wird.

Als Matt Mullenweg vor genau 18 Jahren die erste öffentliche Version der CMS-Software WordPress veröffentlicht hat konnte er noch nicht ahnen, dass sie ein mal mit 40% Marktanteil das Veröffentlichen von Inhalten im Internet dominieren würde. Damals war WordPress noch ein bescheidenes Blog-System und selber nur ein sogenannter Fork einer anderen Blogging-Software namens b2.

WordPress-Meilensteine

Seit der ersten Veröffentlichung bis heute hat es natürlich einige Erfolge und Meilensteine gegeben. Auf der Projekt-Webseite kann man diese Erfolge in einer Timeline finden und die wichtigsten Meilensteine nachverfolgen.

Mit dabei sind die Einführung des Plugin-Repository im Jahr 2005, das erste WordCamp Europe im Jahr 2013, das überschreiten der 25% Marktanteil im Jahr 2015 und die Vorstellung des Gutenberg-Projektes im Jahr 2017.

Vom Blog-System zum CMS

Interessanterweise wird ein WordPress-Release nicht aufgeführt, welchen wir aus Agentur-Sicht als eine der wichtigsten und wegweisendsten Versionen empfinden: Version 3.0 “Thelonious”, welche am 17. Juni 2010 veröffentlicht wurde.

Mit dieser Version hat das WordPress-Team einige Features veröffentlicht, welche das damalige Blog-System plötzlich zu einem vollwertigen CMS gemacht haben. In einem Zeitraum von etwa sechs Monaten wurden Custom Post Types, Custom Taxonomien, frei editierbare Menüs und viele andere Funktionen eingeführt. Diese bilden heute das Rückgrat für viele CMS-Funktionen.

Unser Einstieg in WordPress

Bevor Volker und Hendrik die Agentur gegründet haben, hatten sie bereits im Startup “Game-TV” erste Kontakte zu WordPress. Nicht weil man das CMS eingesetzt hat, sondern weil man im Jahr 2008 aus dem WordPress-Projekt für das eigene, hausinterne Redaktionssystem gespickt hat.

Nach dem Ende des Startups im Jahr 2010 hat Hendrik Luehrsen aus Liebe zur Games-Branche dann mit einigen Freunden den Blog “Krautgaming” gestartet. Dies war das erste offizielle WordPress Projekt der Agentur, mitsamt eines eigenen Themes und selbst entwickelter Plugins.

Für unsere Agentur ist WordPress ein nicht unwesentlicher Teil des Erfolges. Wir durften mit dem CMS wachsen und haben eine Vielzahl spannender Projekte umsetzen dürfen. Deswegen wünschen wir dem ganzen Projekt, allen Mitwirkenden und Ehrenamtlichen alles Gute, sagen Danke und wünschen: Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag!

Geschrieben von